Logo

Ökumenischer Gottesdienst zum Stadtfest

Am Sonntag, dem 18. Juni 2017, feiern wir um 10:00 Uhr auf dem Schlossplatz von Oranienburg zum Stadtfest einen ökumenischen Gottesdienst. In diesem Gottesdienst hören wir auf Gottes Wort. Wir erinnern an Louise Henriette
von Oranien. Sie war eine engagierte Christin. Aus ihrem Glauben an Jesus gewann sie Kraft und Zuversicht für die Herausforderungen ihres Alltags. Nach den Zerstörungen des 30 jährigen Krieges setzte sie sich für den Wiederaufbau und den wirtschaftlichen Aufschwung unserer Stadt ein. Sie ließ unsere Nicolai-Kirche erneuern. Und sie stiftete das Waisenhaus für 12 Mädchen und 12 Jungen. Ihr Lieblingslied war „Jesus meine Zuversicht“. Dieses Lied hatte ihr Amtshauptmann von Oranienburg Otto Freiherr von Schwerin gedichtet. Mit 19 Jahren hatte Louise Henriette von Oranien den Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg geheiratet. In ihrer 20 jährigen Ehe gebar sie 6 Kinder. 4 dieser Kinder starben schon in jungen Jahren. Mit 39 Jahren verstarb Louise Henriette von Oranien im Vertrauen auf Gottes Erbarmen. Das war am 18. Juni 1667 in Berlin. Dort wurde Louise Henriette im Dom beigesetzt. Bis zum heutigen Tage befindet sich ihr Sarg in der Krypta des Berliner Domes.

Die Stadt Oranienburg wird im Gedenken an den 350. Todestag von Louise Henriette – der Namenspatronin unserer Stadt– am Denkmal der Kurfürstin auf dem Schlossplatz im Anschluss an den ökumenischen Gottesdienst um 11:00 Uhr einen Kranz niederlegen.
Pfarrer Arndt Farack

Zurück

 
EKBO
GWBB
 
Besucher seit 12.05.2009:
62.677
Besucher heute:
14
klimaneutral gehostete WebseiteCopyright © 2009 - 2017 Evangelische Kirchengemeinde St. Nicolai - Design & Realisierung »CHICKENONSPEED