Logo

Jugendkreuzweg 2014

Der ökumenische Jugendkreuzweg 2014 stand unter dem Motto:

„ Jener Mensch Gott“

Die Bilder basieren auf den Isenheimer Altar. Der Altar wurde zum Trost und zur Erbauung von Pestkranken gestaltet und zeigt Jesus, den Mitleidenden. Der Aspekt des Mitleidens ist auch diesmal der Zugang zu den Stationen:

   Jesus zeigt sich als Mitleidender

   Die Personen um das Kreuz sind zudem Projektionsflächen für den eigenen Umgang mit Leid.


Nach dem der Jugendkreuzweg in den letzten Jahren in der Gedenkstätte Sachsenhausen stattfand, verlegten wir ihn dieses Jahr wieder mal in die Stadt. Es nahmen ca. 25 - 30 Jugendliche der evangelischen, katholischen und evangelisch-methodistischen Kirche teil, begleitet von einigen Erwachsenen.

Wir begannen mit den ersten beiden Station in der Evangelisch-Methodistischen Kirche Oranienburg.

1.Station: zeigen

2.Station: flehen

Danach zogen wir mit em Kreuz zur St.Nicolai Kirche und beteten die Stationen 3 und 4.

3.Station: zerbrechen

4.Station: halten

Von dort ging es weiter zur Gedenkstätte des ersten Konzentrationslagers in Oranienburg in der Berliner Strasse. Inmitten der Hektik des Tages, des Lärms der Strasse und der Teilnahmslosigkeit der Menschen beteten wir die Station 5. 

5. Station: leiden

Auf ging es zum letzten Ort, der katholischen Kirche. Dort beteten wir die letzten beiden Stationen des Kreuzweges.

6.Station: sterben

7.Station: hinweisen

Schlussvariante A | Aktion: aufgerichtet

Zum Ende des Kreuzweges trafen wir uns zu einem kleinen Imbiß im Pfarrhaus und tauschten noch einige Gedanken aus.

 
EKBO
GWBB
 
 
klimaneutral gehostete WebseiteCopyright © 2009 - 2017 Evangelische Kirchengemeinde St. Nicolai - Design & Realisierung »CHICKENONSPEED